Mikrobiologische Analytik

Mikrobiologische Analytik

Die ganzheitliche Betriebsoptimierung von Kläranlagen ist eine Sache für Spezialisten.

 

VerfahrenstechnikerInnen, BiologInnen und ChemikerInnen von VTA analysieren alle Prozesse, die bei der Abwasserreinigung und Schlammbehandlung ablaufen, und erstellen auf dieser Basis im Rahmen einer umfassenden verfahrenstechnischen Beratung zielführende und individuelle Lösungskonzepte für jede Anlage.

 

Regelmäßige mikroskopische Untersuchungen des Belebtschlamms ermöglichen eine zusätzliche Kontrolle der biologischen Funktionstüchtigkeit einer Kläranlage. Anzahl und Zusammensetzung der Mikroorganismen lassen auf den jeweiligen Betriebszustand, auf Störungen und bestimmte Abwassereigenschaften schließen. Mit dieser Methode sind beispielsweise toxische Einwirkungen oft noch Tage nach einem Störfall nachweisbar.

 

Das erfahrene Team der VTA-Biologinnen liefert präzise Diagnosen zu speziellen Fragestellungen, versuchsbegleitende Berichte oder ausführliche Gutachten.


MIKROSKOPIE SCHULUNGEN

Die Mikroskopie Schulung ist ein Service der VTA um Ihnen die Welt der Mikroorganismen im Abwasserbereich näher zu bringen.

 

Unsere Schulung ermöglicht Ihnen einen Einstieg in die mikroskopische Untersuchung, eine Auffrischung der biologischen Kenntnisse oder eine Vertiefung relevanter Themenbereiche. Wir bieten diese Schulung als eintägige Veranstaltung (wahlweise Grundkurs oder Fortgeschrittenenkurs) oder als zweitägige Kombination (Grund- und Fortgeschrittenenkurs) an.

Grundkurs

• Korrekter Umgang mit dem Mikroskop
• Beurteilung der Flockenmorphologie
• Identifizierung der Indikatororganismen (Ein- und Mehrzeller)
• Bewertung der Fädigkeit
• Lebendbestimmung der Fadenbakterien
• Erkennung von Störstoffen
• Beurteilung des Fettgehalts
• Erstellung eines Protokolls
• Interpretation der Ergebnisse
• Erkennung von Betriebsproblemen

Fortgeschrittenenkurs

• Wiederholung der Flockenmorphologie und Organismen
• Färbetechnik (Gram- /Neisser-Färbung)
• Identifizierung der Fadenbakterien, sowie deren Indikatorfunktionen
• Diagnose der Ergebnisse
• Zielgerichtete Maßnahmen zur betriebstechnischen Optimierung

MITZUBRINGEN SIND

• etwa 50 mL Belebtschlamm
• eventuell 50 mL Schwimmschlamm
• falls vorhanden: eigenes Mikroskop, Bestimmungsliteratur

 

VERANSTALTUNGSTERMIN/-ORT: nach Vereinbarung (ab 6 Personen)

 

GEBÜHREN
• eintätig (Grund- oder Fortgeschrittenenkurs): € 50,–
• zweitägig (Grund- und Fortgeschrittenenkurs): € 80,–
inkl. Tagesverpflegung; Rechnungsstellung nach Kursteilnahme

 

Melden Sie Sich gleich für einen unserer nächsten Termine an.

LICHTMIKROSKOPISCHE ANALYSE

Die mikroskopische Analyse ist ein Service der VTA und bietet die Möglichkeit, Belebtschlamm- oder Schwimmschlammproben von Kläranlagen zu analysieren, um eine Aussage bezüglich des Betriebszustands zu treffen.

 

Es werden die Flockenbeschaffenheit, Anzahl und Diversität der Mikroorganismen, Fadenbakterien sowie weitere Bestandteile (wie z.B. emulgierteFetttröpfchen) untersucht. Anhand der Ergebnisse können folgende Aussagen über die Kläranlage getroffen werden:


• Belastung und Stoßbelastungen
• Nährstoffverhältnis
• Sauerstoffversorgung
• Störungen
• Schlammalter
• Fettgehalt

 

Anschließend wird ein Analysebericht verfasst. Anhand dieses Berichts können Betriebszustände bzw. Probleme aufgezeigt werden und kundenspezifische Lösungsvorschläge mittels VTA-Systemprodukten getroffen werden.

 

Senden Sie uns etwa 50 mL Belebt- oder Schwimmschlamm bzw. kontaktieren Sie hierfür Ihren technischen Außendienst von VTA.


FLUORESZENZ ANALYSE

Die Fluoreszenz Analyse ist ein Service der VTA und ermöglicht einen Einblick in die ammonium- und nitritoxidierenden Bakterien der Kläranlage.

 

Diese beiden Bakteriengruppen sind wichtig für einen reibungslosen Ablauf der Nitrifikation. Die Nitrifikation spielt im Stickstoffkreislauf von Organismen eine wichtige Rolle. Dieser Vorgang dient als Energielieferant für das Wachstum von Bakterien. Im Falle einer unzureichenden Nitrifikation kann es passieren, dass nicht oxidiertes Ammonium zu Ammoniak weiterverarbeitet wird und so für die Biozönose sowie in der Umwelt toxisch wirken.

Mittels genspezifischen Sonden werden Ammonium- und Nitritoxidierer angefärbt und können somit im Belebtschlamm nachgewiesen werden.

 

Anhand dieser speziellen Analyse können lebende Bakterien quantitativ und qualitativ nachgewiesen und eine Beurteilung über die Bakterienaktivität erfolgen. Anschließend wird ein Analysebericht verfasst. Anhand dieses Berichts können Aussagen über die Stabilität der Nitrifikation getroffen werden.

 

Senden Sie uns etwa 5 mL frischen, 1:1 mit Ethanol 96% verdünnten, Belebt- oder Schwimmschlamm bzw. kontaktieren Sie hierfür Ihren technischen Außendienst von VTA.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutz