Newsletter-Archiv

MIT VTA CALCOFERRIT® NOCH WIRTSCHAFTLICHER


Der Frühling kommt, die Temperaturen steigen – und damit steigt auch das Risiko von üblen Gerüchen aus dem Kanal. VTA Calcoferrit® verhindert zuverlässig nicht nur die Entstehung von Schwefelwasserstoff, es neutralisiert auch bereits vorhandene geruchsintensive Substanzen. Noch dazu macht dieser biologische „Doppelschlag“ von VTA die Geruchsbekämpfung wirtschaftlicher als je zuvor: Die Dosiermenge reduziert sich im Vergleich zu anderen Produkten um bis zu zwei Drittel, wie ein aktuelles Beispiel aus der Oberpfalz zeigt.


GERUCHSBEKÄMPFUNG 4.0 -

MIT VTA CALCOFERRIT®

NOCH WIRTSCHAFTLICHER

 

Der Frühling kommt, die Temperaturen steigen – und damit steigt auch das Risiko von üblen Gerüchen aus dem Kanal. VTA Calcoferrit® sorgt verlässlich für Geruchsfreiheit und setzt auch in Sachen Wirtschaftlichkeit neue Maßstäbe. Ein Beispiel dafür liefert die Gemeinde Ursensollen im bayerischen Landkreis Amberg-Sulzbach: Dort sind alle Geruchsprobleme gelöst – mit einem Drittel der ursprünglichen Dosiermenge.

 

38 Ortschaften, 25 km Druckleitungen, mehrere Pumpstationen und wenig Abwasser, das noch dazu bis zu drei Tage in den Leitungen verbleibt: Unter diesen Voraussetzungen kam es in Ursensollen ständig zu Problemen mit Schwefelwasserstoff (H₂S). Nach vielen vergeblichen Versuchen, die Geruchsbelästigung zu beenden, hatte man sich vor Jahren schließlich an VTA gewandt. Mit durchschlagendem Erfolg, denn der Einsatz des bewährten Systemprodukts VTA Dolomin machte dem Gestank blitzartig ein Ende.

 

Keine einzige Beschwerde mehr

Doch für VTA gilt: Keine Lösung ist so gut, dass sie sich durch ständige Innovation nicht noch verbessern ließe. So ersetzte man in Ursensollen im Vorjahr Dolomin durch das neue VTA Calcoferrit®, bekannt als „biologischer Doppelschlag gegen üble Gerüche“. Es verhindert zuverlässig die Entstehung von Schwefelwasserstoff und neutralisiert schlagartig auch bereits vorhandene geruchsintensive Substanzen, sogar Amine und Mercaptane. Darüber hinaus verhindert es Korrosionsschäden an der Infrastruktur und optimiert Abwasserqualität und Schlammeigenschaften.

 

Nur noch 7 statt 20 Tonnen

Der Erfolg in Ursensollen ist eindeutig: Seither gab es nicht eine einzige Bürgerbeschwerde wegen Geruchsbelästigung aus dem Kanal. Noch erfreulicher: Die Dosiermenge ist gleichzeitig stark gesunken. „Der Jahresverbrauch zur Geruchsbekämpfung hat sich mit VTA Calcoferrit® nochmals um mehr als die Hälfte reduziert, von 20 auf 7 Tonnen“, berichtet Klärwärter Hermann Nadler.

 

Die verlässliche Wirkung von VTA Calocferrit® erlaubt es in vielen Fällen sogar, auf kostenintensive Steuer- und Regeltechnik zu verzichten. Das macht den Einsatz dieser zukunftsweisenden Innovation von VTA noch wirtschaftlicher.

 

Genug von den Problemen mit Geruch aus dem Kanal? Ihr VTA-Betreuer informiert Sie gerne näher über VTA Calcoferrit® und die vielen Vorteile dieses innovativen Produkts!

 

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutz